Home Links
GEBRAUCHSANWEISUNG
Kompression des Augapfels ist von alters her eine Methode Tachykardien zu mindern.  Einzelne Meschen
könnten auf den okulo-vagalen Reflex gesteigert reagieren.  Deshalb sollten alle Patienten wegen möglicher
Bradykardie kontrolliert werden, wenn der Bulbusdruck erhöht wird.
Der höchste Druck sollte deutlich unterhalb des Drucks der Zentralarterie der Netzhaut gewählt werden.  
Die eingestellte Druckhöhe sollte für ein   ausreichend weiches Auge für den Eingriff garantieren.  Ein Druck
von 20 bis 30 min Hg über 30 bis 60 Minuten führt zu einem weichen Bulbus. Mit dem Schiötz Tonometer
entspricht das bei 5,5 Gramm einem Skalenwert über 10.  Beim Einsetzen des Lidsperrers kann das Auge
so weich erscheinen, daß die Kornea ein  Grübchen aufweisen kann.
Es hat sich herausgestellt, daß eine Druckminderung alle 30 Sekunden NICHT nötig oder auch nur
wünschenswert ist. Bei einem weichen Auge kann die Iris konkav erscheinen oder nach der
Linsenentfernung nach hinten fallen.  Erhöhter Druck aus dem Glaskörper fehlt typischerweise.
Intraokulare Linsenimplantation ist viel leichter und sicherer. Aus ophthalmochirirgischer Sicht besteht viel
weniger Stress.

EINMALARTIKE
Dieser pneumatische Okulopressor wird mit allem erforderlichen Zubehör geliefert. Überprüfen Sie bitte
den Inhalt auf Transportschäden  Falls ein  Schaden entstanden sein sollite, informieren Sie bitte uns sowie
das Transportunternehmen, durch das eine Schadensfeststellung vorgenommen werden sollte.

Ersatzventil ( falIs benötigt )
Dieses hochempfindliche Prezisionsventil toleriert im Gebrauch des Honan Okulopressors Druckwerte bis
maximal 60 mmHG.

Vor Gebrauch beachten (Emmalartikel):
Nicht im Autcoclav oder mit Gas sterilisieren.
VORSICHT:  Das Druckmanometer und die Handpumpe nicht sterilisieren.
Alles ist gebrauchsfertig.  Beutel öffnen und einsatzberei

Anlegen des Okulopressors
Legen Sie einen sterilen Augenverband auf das geschlossene Auge und positionieren Sie darüber den
weichen Ballon mit Hilfe des verstellbaren Stirnbandes.  Das Stirnband anfangs ohne Druckwirkung
befestigen und anschließend den gewünschten Druck mit der Handpumpe unter Manometerkontrolle
einstellen. Bitte vor Aufblascn des Okulopressorballons die Gebrauchsanweisung 1esen

MEHRWEGARTIKEL
Dieser pneumatische Okulopressor wird mit allem erforderlichen Zubehör geliefert. Überprüfen Sie bitte
den Inhalt auf Transportschäden  Falls ein  Schaden entstanden sein sollte, informieren Sie bitte uns sowie
das Transportunternehmen, durch das eine Schadensfeststellung vorgenommen werden sollte

Vor Gebrauch beachten (Mehrwegartikel):
Reinigen und desinfizieren Sie Stirnband, Luftkissen und Gummischlauch (die den Patienten berührenden
Teile) mit einer Sterilisations lösung.  Sauber abwischen - nicht cintauchen. Nicht im Autoclav oder mit
Gas sterilisieren
VORSICHT:  Das Druckmanometer und die Handpumpe nicht sterilisieren.

Anlegen des Okulopressors
Legen Sie einen sterilen Augenverband auf das geschlossene Auge und positionieren Sie darüber den
weichen Ballon mit Hilfe des verstellbaren Stirnbandes.  Das Stirnband anfangs ohne Druckwirkung
befestigen und anschließend den gewünschten Druck mit der Handpumpe unter Manometerkontrolle
einstellen.  Bitte vor Aufblascn des Okulopressorballons die Gebrauchsanweisung lesen.
Zusätzliche Sicherheit bei Phacoemulsifikation
Dieser Okulopressor kann vor und/oder nach retrobulbärer, parabulbärer oder
subtenonscher Anaesthesie Anwendung finden.  Anwendung nach Injektionsanaesthesie
oder nach Tropfanaesthesie kann den Anaesthesieeffekt verstärken.  Anwendung nach
Injektionsanaesthesie kann retro- oder parabulbäre Blutungen vermeiden helfen.

Die Hypotension des Auges durch Okulopression vor cinem chirurgischen Eingriff wie
small incision Phako oder no-suture Technik kann eine Sicherheitsmaßnahme in den
seltenen Fällen darstellen, in denen man auf extra- oder intrakapsuläre Technik
umstel1en muß.

Präoperative Okulopression kann eine Sicherheitsmaßnahme zur Vermeidung einer
Expulsiven Blutung sein. Gefährdet sind sklerotische Gefäße, wenn der intraokulare Druck
durch die Inzision plötzlich auf den atmosphärischen reduziert wird.  Die Senkung des
intraokulären Drucks durch präoperative Okulopression sollte den Druckunterschied und
damit das sklerotische Gefäßrisiko zum Zeitpunkt der Inzision vermindern.
Achtung: Dieses Produkt
enthält natürliche
Gummi-Latex welche
allergische Reaktionen
verursachen kann
MATERIAL ÜBERPRÜFUNG DER KOMPONENTEN
FÜR DIE HONAN INTRAOKULARE DRUCKREGLER

Die schwarze wiederverwendbare Faltenbalg (Teil # 150), die
wiederverwendbaren Headband (Teil # 210 oder # 200), die
Tubing (Teil # 300) & Monitor schwarze Lampe Luftpumpe (Teil
# 500 & 550) werden von Latex vorgenommen.

Die Mitnahme Faltenbalg & Stirnbänder (Teil-Serie # 700),
enthalten: Die Faltenbalg (das blaue aufblasbare Kissen) ist 100 %
Polyvinylchlorid (PVC), die keine Spur von Latex enthält.  Die
weißen Tyvek ® Headband (von DuPont) ist Polyethylen.